Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer Pressemitteilungen

PM MdL Lerchenfeld: Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen

66,51 Mio. € für Oberfranken

Kulmbach / München  „Auch im Jahr 2016 unterstützt der Freistaat Bayern unsere oberfränkischen Kommunen mit Bedarfszuweisungen und Stabilisierungshilfen. In diesem Jahr fließen Gelder in Höhe von 66,51 Mio. € in unsere Heimatregion. Die Gelder teilen sich dabei in 10,2 Mio. € für die Landkreise, und rund 56,31 Mio. € für die Städte und Gemeinden in Oberfranken auf.“, teilte der Kulmbacher CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit. Der Landkreis Kulmbach bekommt insgesamt 4,02 Mio. €.

PM MdL Lerchenfeld: Nachverhandlungen erfolgreich

Sonderförderprogramm für Stadt- und Ortskerne auch für Kulmbach

München/Kulmbach. Der Ministerrat der Bayerischen Staatsregierung hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass der Landkreis Kulmbach in Zukunft bei kommunalen Baumaßnahmen der Revitalisierung mit einheitlich 90 Prozent Förderung rechnen kann. Wie CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt, gilt dieses Förderprogramm als Pilotmaßnahme für den Zeitraum von 2017 bis 2020. Anschließend soll eine mögliche Ausweitung auf weitere Gebiete geprüft werden.

PM MdL Lerchenfeld - Stromtrassen – Erdverkabelung kommt!

Breite Bürger-Beteiligung beim Verlauf möglich!

Kulmbach/ München Die Netzbetreiber TenneT, 50Hertz und TransnetBW haben in ihre Voruntersuchungen für den Verlauf der Stromtrassen SuedLink und den SuedOstLink abgeschlossen. Gestern wurden nun die ersten Vorschläge für die Trassen-Verläufe vorgelegt.

Der Kulmbacher CSU Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld wertete es als persönlichen großen Erfolg, dass die Leitungsprojekte komplett als Erdkabel umgesetzt werden sollen. „Schon im Januar 2015 habe ich mich schriftlich und persönlich an unsere Wirtschaftsministerin Ilse Aigner gewandt, um prüfen zu lassen, in wie weit die Erdverkabelung eine machbare Alternative zum konventionellen Trassenbau darstellt. Nun wird der Vorschlag bayernweit umgesetzt. Aus dem Freileitungsbau ist nun ein absoluter Vorrang für Erdkabel geworden. Ohne den Einsatz Bayerns wäre das nie gelungen.“

PM MdL Lerchenfeld - Vereinspauschale 2016

77.355 Euro für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Kulmbach

München/Kulmbach. Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Kulmbach erhalten für das Jahr 2016 vom Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von  77.355,54 Euro. Das teilte CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit. „Der Breitensport ist mehr als nur Freizeitbeschäftigung. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt“, so MdL Lerchenfeld.

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Drei offene Ganztagsgrundschulen für den Landkreis Kulmbach

Max-Hundt-Grundschule Kulmbach, Theodor-Heublein-Grundschule Melkendorf und Grundschule Mainleus

Kulmbach/ München Wie auf Nachfrage dem Kulmbacher Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitgeteilt wurde, hat das Bayerische Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst allen vorliegenden Anträgen der bayerischen Kommunen auf offene Ganztagesgrundschulen zugestimmt. Die entsprechenden Genehmigungsbescheide werden in Kürze durch die zuständigen Bezirksregierungen erlassen.
„Mit der Max-Hundt-Grundschule in Kulmbach, der Theodor-Heublein-Grundschule in Melkendorf und der Grundschule in Mainleus können gleich drei Schulen in unserem Landkreis zum neuen Schuljahr ein offenes Ganztagesangebot in den Jahrgangsstufen 1 bis 4 bereitstellen.“, so Lerchenfeld. „Damit reagieren wir auf die wachsende Nachfrage nach Ganztagesangeboten und leisten seitens der Staatsregierung somit auch unseren Anteil zur Sicherung der heimischen Grundschulstandorte.“

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Über 32 Millionen Euro für Ausbau des Klinikums Kulmbach

120 Millionen Euro für die nächsten Jahre

Kulmbach/ München Heute hat die Bayerische Staatsregierung der Erweiterung des Klinikums Kulmbach zugestimmt und die Baumaßnahme in das Krankenhaus-Bauprogramm 2018 aufgenommen. Für den ersten Bauabschnitt werden von der Staatsregierung 32,15 Millionen Euro bereitgestellt. Insgesamt können in den nächsten Jahren dann 120 Millionen Euro am Klinikum verbaut werden. Klinikum-Zweckverbandsmitglied und CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld dazu: „Dieses wegweisende Erweiterungsprojekt war mir als Mitglied des Bauausschusses ein ganz persönliches Anliegen, für das ich habe mich mit voller Kraft eingesetzt habe. Das Ergebnis ist für die Region Kulmbach hervorragend und dient der Standort – und Zukunftssicherung unseres Klinikums!“

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fritz-Hornschuch-Str. 13
95326 Kulmbach
Telefon : 09221-607 62 57
Telefax : 09221-607 62 58
E-Mail  : info@lerchenfeld-mdl.de