Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer Pressemitteilungen

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: „Mehr Sicherheit für Radfahrer“

Lerchenfeld unterstützt Dringlichkeitsantrag der CSU-Landtagsfraktion

Kulmbach / München. Die CSU-Landtagsfraktion hat aktuell einen Dringlichkeitsantrag im Bayerischen Landtag zum Thema ‚Mehr Sicherheit für Radfahrer‘ eingereicht. Darin wird die Staatsregierung aufgefordert, weitere Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit für Radfahrer in die Wege zu leiten.
„Ich setze mich ganz besonders für diesen Antrag ein, weil gerade der Landkreis Kulmbach auch einen besonderen Schwerpunkt auf den Radtourismus legt. Auf 15 Radrundtouren und 8 Fernradwegen - darunter einer der beliebtesten, der ‚Main-Radweg‘, erkunden jedes Jahr tausende von Radfahrern das Kulmbacher Land. Mir ist es deshalb ein großes Anliegen ein Stück mehr für deren Sicherheit zu sorgen und unterstütze diese sinnvolle Initiative meiner Fraktion.“, so der oberfränkische CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld.

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Mehr Lohn für Hebammen

Hebammenhilfe - eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe flächendeckend sichern

Kulmbach / München. Mit einen Dringlichkeitsantrag „Hebammenhilfe - eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe flächendeckend sichern“ weist die CSU-Fraktion im Rahmen der Plenarsitzung am Mittwoch, den 4. Dezember, erneut auf die wichtige gesellschaftliche Aufgabe der Hebammen hin und stellt klar, dass diese eine angemessene Vergütung benötigen. „Wir wollen mehr Lohn für die Hebammen“, so Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld.  Ein großes Problem seien die in den vergangenen Jahren gestiegenen Berufshaftpflichtprämien in der Geburtshilfe. „Es ist wichtig, dass das Einkommen der Hebammen, insbesondere der freiberuflich Tätigen, schnell entscheidend verbessert wird".

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Eindrucksvoller Beleg der Zeitgeschichte

MdL Lerchenfeld eröffnet Ausstellung im EUROPA KULTURTREFF BISCHOFSGRÜN

Mit einer Hommage an die traditionelle Verbundenheit unzähliger Berliner Gäste mit dem Fichtelgebirge eröffnete das Industrie- und Glasmuseum Bischofsgrün seine 20. Ausstellung. „Ein eindrucksvoller Beleg der Zeitgeschichte, überzeugend und von hoher Qualität“, urteilte Schirmherr  Ludwig Freiherr von Lerchenfeld zur Eröffnung der Ausstellung.

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Neue verantwortungsvolle Aufgaben

MdL Lerchenfeld zukünftig im Ältestenrat sowie im Innen- und Umweltausschuss des Bayerischen Landtags

 „Ich freue mich sehr über die neuen vertrauens- und verantwortungsvollen Aufgaben, die gleichsam zahlreiche Herausforderungen und Pflichten mit sich bringen“. Mit diesen Worten kommentierte der oberfränkische Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld seine Berufung in drei wichtige parlamentarische Gremien.
Neben dem Umweltausschuss, in dem er schon in der vergangenen Legislaturperiode arbeitete, wurde er jetzt mit 97 von 101 Stimmen in den Ältestenrat gewählt. Zusätzlich vertraute ihm die CSU-Landtagsfraktion einen Sitz im einflussreichen Ausschuss für kommunale Fragen und Innere Sicherheit an.

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Danke an alle Wähler für das Vertrauen!

Ludwig Lerchenfeld zieht wieder in den Bayerischen Landtag ein

Danke an alle Wähler für das Vertrauen!
In große Freude über das fulminante Ergebnis der CSU in Bayern und in Oberfranken, sowie über meinen Wiedereinzug in den Bayerischen Landtag möchte ich mich noch einmal bei allen Wählern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken.

Pressemitteilung - Nina Stauffenberg - Von der Freiheit eines Christenmenschen

Museumsgespräch Bischofsgrün im Europäischen Kulturtreff Fichtelgebirge

Bischofsgrün /  Ein kurioses, kleines Unternehmen  hat sich etabliert im Skidorf Bischofsgrün. Vor einem Jahr ist das frühere Industrie- und Glasmuseum Fichtelberg umgezogen in die ehemalige Diskothek Reissmann: aus der schwarzen Tanzhöhle  wurde ein Glitzerwerk aus Glasperlen und Handwerk. Unter der Schirmherrschaft des Landtagsabgeordneten Ludwig von Lerchenfeld  entwickelte sich  hier eine stille Intensität unter dem Begriff  „Europäischer Kulturtreff  Fichtelgebirge“.

Pressemitteilung: Reaktivierung von Kleinwasserkraftwerken wichtiger Beitrag zur Energiewende

CSU AK Energiewende (AKE) Oberfranken besucht das Kraftwerk Neumühle bei Presseck

Neumühle / Presseck Der Arbeitskreis Energiewende (AKE) der CSU Oberfranken lud am 13. August 2013 zur Veranstaltung „Reaktivierung von Kleinwasserkraftwerken – Ein wichtiger Beitrag zur Energiewende“ auf den Ferienhof Neumühle in Presseck ein. Der Vorsitzende des CSU AK Energiewende (AKE) Oberfranken Ralf Stöber dankte dem Hausherrn Heiko Müller.

CSU Mehlmeisel ehret AK Waldhaus als Anerkennung des Ehrenamts

Landtagspräsidentin Barbara Stamm hält Festrede

Mehlmeisel /   Eine Lanze für den Wald wird im Hohen Fichtelgebirge gebrochen : die Mühen des  Arbeitskreises  "Waldhaus Mehlmeisel"  fanden öffentliche Anerkennung mit der Verleihung des Bürgerpreises  durch Landtagspräsidentin Barbara Stamm,  Der Preis ist ein Meilenstein  auf dem Weg zum  offiziellen  Walderlebnis-Zentrum  , einer umfassenden Einrichtung zum Wissen um   die Zusammenhänge  allen Lebens in der Natur.  Das Waldhaus  hat in  rund zehn Jahren dafür eine feste Basis geschaffen mit Ausstellungen, Führungen im Wald , Vorträgen , getragen von ehrenamtlichen Mitarbeitern , viel Engagement und Leidenschaft.  

Pressemitteilung: BEDARFSZUWEISUNGEN 2013 – 47,97 MILLIONEN EURO FÜR OBERFRANKEN

Oberfrankens Landkreise erhalten 8,8 Millonen Euro, die Städte Märkte und Gemeinden 39,17 Millionen Euro Fördermittel

Kulmbach / München Auf Nachfrage des oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld teilte ihm heute das Staatsministerium für Finanzen die Höhe der gewährten Bedarfszuweisungen bzw. der Stabilisierungshilfen nach Art. 11 FAG mit. Danach erhalten Oberfrankens Landkreise 8,8 Millionen Euro, die Städte Märkte und Gemeinden 39,17 Millionen Euro Fördermittel.

Pressemitteilung: MdL Lerchenfeld begrüßt die Einigung zwischen der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns und den Kostenträgern

Finanzierung der Notarztversorgung ist sichergestellt - Notarztdienst zukunftsfähig gestalten

Kulmbach  / München Wie der CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilte, konnte unter Vermittlung der Bayerischen Staatsministerien des Innern sowie für Umwelt und Gesundheit haben sich die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) und die bayerischen Krankenkassen sowie die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung eine Einigung über die Finanzierung der Notarztversorgung gefunden werden.
Für das laufende Jahr 2013 werde eine Honorarvereinbarung abgeschlossen, um die Finanzierung der geleisteten Einsätze sicherzustellen, für 2014 soll eine Vergütungsvereinbarung noch in diesem Herbst erarbeitet werden, so Lerchenfeld weiter.

Pressemitteilung: 2,7 MILLIONEN EURO FÜR NEUBAU WFB IN MICHELAU

100 neue Werkstadtplätze für Menschen mit Behinderung

Kulmbach / München Auf Anfrage des oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld teile heute Staatsministerin Christine Haderthauer mit, dass im Landkreis Lichtenfels der Neubau der Werkstätten für behinderte Menschen St. Joseph in Michelau mit 2.756.000,00 Euro gefördert werden kann. Lerchenfeld freue sich sehr, dass damit 100 neue Werkstadtplätze für Menschen mit Behinderung in Michelau geschaffen werden könne.

Pressemitteilung: FÖRDERMITTEL FÜR KITAS IN OBERFRANKEN

Kulmbach / München Hoch erfreut teilte MdL Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit, dass mehrere Kita-Projekte in Oberfranken aus dem Programm Aufbruch Bayern gefördert werden.So bekommt seine Heimatgemeinde, der Markt Presseck, eine Förderung in Höhevon 306.000 Euro aus dem Programm. Damit werden 12 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren bei der Kindertagesstätte „Regenbogen“ in Presseck einrichtet.

In der Gemeinde Neudrossenfeld wird eine Förderung in Höhe von 144.800 Eurovorgenommen. Die Kommune kann somit 12 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren im Kindergarten Haselbusch einrichten.

Und in der Gemeinde Michelau i. Ofr. stehen ab sofort 325.300 € für 12 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren in der Kinderkrippe „Regenbogen“ zur Verfügung.

Pressemitteilung: 382 Millionen Euro für bayerische Krankenhäuser

152 Millionen Euro für Bauprojekte in Franken vorgesehen

München / Bayreuth Der Ministerrat hat in seiner Sitzung 32 neue Krankenhausbauvorhaben mit einem Gesamtfördervolumen von 382 Millionen Euro in Bayern beschlossen, wobei 152 Millionen Euro für Bauprojekte in Franken vorgesehen sind. Unter anderem stellt die Bayerische Staatsregierung bis 2017 knapp 60 Millionen Euro für Krankenhausbauprojekte in Bayreuth bereit: Das Bayreuther Klinikum wird im Krankenhausbauprogramm 2017 mit insgesamt  42,65 Millionen finanziell gefördert, für das Bayreuther Bezirkskrankenhaus sind im Jahreskrankenhausbauprogramm 2016 16,63 Millionen Euro vorgesehen. Dies teilte heute der oberfränkische Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit.

Pressemitteilung: 525.000 EURO FÜR WOLFSKEHLE

Freistaat beteiligt sich an Strassenbaumaßnahme

Kulmbach / München  Gute Nachrichten für Kulmbachs Oberbürgermeister und Vorgänger im Amt Henry Schramm hatte der oberfränkische Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld zur Eröffnung des Kulmbacher Altstadtfestes aus München mitgebracht. Das Bauvorhaben ‚KU 10 Ausbau der Wolfskehle‘ ist nach dem Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz als förderfähig eingestuft und in das Programm aufgenommen worden. Bei kalkulierten Gesamtkosten in Höhe 1.065.000 Euro werden bis zu. 750.000 Euro zuwendungsfähig sein. Der Freistaat beteiligt sich an dieser Maßnahme mit einer Festbetragsförderung in Höhe von 525.000 Euro, um eine Verbesserung der Verkehrsverhältnisse zu erreichen.

Pressemitteilung: Steigende Fördermittel für die Arbeit der Sportvereine

Bezirk Oberfranken erhält 1.309.614,21 Euro

Kulmbach / München. Im diesem Jahr erhalten die Sportvereine im Bezirk Oberfranken höhere Zuschüssevom Freistaat Bayern als im letzten Jahr. Wie Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld bekanntgegeben hat, steigt der Förderbetrag von 1.260.688,74 Euro auf 1.309.614,21 Euro. „Für mich ist der Breitensport ist mehr als nur Zeitvertreib, denn in den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die wesentlich zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt“, sagte Lerchenfeld. „Grund für den Anstieg ist die für das Jahr 2013 beschlossene Erhöhung der Vereinspauschale um eine ¾ Million Euro auf insgesamt 19.400.000 Euro“, so der Abgeordnete.

Pressemitteilung: Bund-Länder-Städtebauförderprogramm-Stadtumbau West

Rund 5,7 Millionen Euro für den Stadtumbau in Oberfranken

München / Kulmbach 2013 „Im Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ʹStadtumbau Westʹ werden 22 Städte und Gemeinden in Oberfranken mit rund 5,7 Millionen Euro von Bund und Freistaat unterstützt. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen stehen den Programmkommunen damit rund 9,5 Millionen Euro zur Verfügung.“, teilte der oberfränkische CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit.

Pressemitteilung: FREISTAAT FÖRDERT HOCHBAUMAßNAHMEN AM SCHULSTANDORT KULMBACH MIT 871.000 EURO.

FREISTAAT FÖRDERT HOCHBAUMAßNAHMEN AM SCHULSTANDORT KULMBACH MIT 871.000 EURO.
Kulmbach / München. Heute  wurden vom Bayerischen Finanzministerium die Zuweisungen für kommunale Hochbauprojekte bekannt gegeben. Der oberfränkische Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld zeigte sich sehr erfreut darüber, dass sein Einsatz für den Schulstandort Kulmbach Früchte getragen hat. Der Freistaat fördert unter anderem die Baumaßnahmen ‚Erweiterung des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums in Kulmbach mit Umbau- und Sanierungsarbeiten im Fachklassentrakt Ost‘ mit 665.000 Euro und die ‚Umwidmung und Umbau von Werk- und Kunsträumen zu Chemiefachräumen‘ mit 80.000 Euro.

Pressemitteilung: BAYERISCHE LANDESSTIFTUNG

OBERFRANKEN BEKOMMT ÜBER 1,8 MIO EURO

MÜNCHEN. Bei der Sitzung der Bayerischen Landesstiftung in München wurden auch mehrere Förderanträge aus Oberfranken behandelt.
Der oberfränkische CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld zeigte sich sehr erfreut über die Zusage der Bayerischen Stiftung mehrere Projekte in Oberfranken mit insgesamt über 1,8 Million Euro zu unterstützen.
„Besonders freue ich mich für Kulmbach und über die Zuschüsse in Höhe von 442.000 EURO für Errichtung eines Gewürzmuseums im Kulmbacher Mönchshof“, so der Abgeordnete.

Pressemitteilung: Förderung für Einrichtungen zur Kinderbetreuung

Insgesamt 735.800€ für Weißenbrunn und Marktrodach

Wie CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt, werden aus dem Programm Aufbruch Bayern Förderung für zwei Einrichtungen zur Kinderbetreuung im Landkreis Kronach vorgenommen: Die Gemeinde Weißenbrunn erhält für die Kinderkrippe in der Kindertageseinrichtung „Pusteblume“ 296.700 € zur Einrichtung von 12 neuen Betreuungsplätzen. Dem Markt Marktrodach werden für 18 neue Plätze für Kinder unter drei Jahren im Kindergarten Oberrodach 439.100€ bereitgestellt.

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fritz-Hornschuch-Str. 13
95326 Kulmbach
Telefon : 09221-607 62 57
Telefax : 09221-607 62 58
E-Mail  : info@lerchenfeld-mdl.de