CSU Landtagsfraktion Ludwig Freiherr von Lerchenfeld | Oberfranken
 
   
Presse
31.01.2018 - MdL Lerchenfeld Zurück zur Übersicht | Drucken

PM MdL Lerchenfeld: 15 MILLIONEN EURO ZUSÄTZLICH FÜR WOHNUNGS- UND STRAßENBAU

Kulmbach / München „Die CSU-Fraktion möchten die Investitionen in den staatlichen Straßen-, Brücken- und Wohnungsbau im zweistelligen Millionenbereich erhöhen, um den erfolgreichen Wirtschaftsstandort Bayern weiter voranzubringen.“ so Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, CSU. Der Haushaltsausschuss im Bayerischen Landtag hat diese notwendige Investition heute auf Initiative der CSU-Fraktion ebenso beschlossen, wie eine Verstärkung der Investivmittel im staatlichen Straßen- und Brückenbau in Höhe von 10 Millionen Euro.

MdL Lerchenfeld - Der der Wohnungspakt Bayern wird im Regierungsentwurf des Nachtragshaushalts 2018 fortgeführt und weiter ausgebaut. Der Bewilligungsrahmen für den Wohnungsbau insgesamt beträgt unter Einbezug des Kommunalen Wohnraumförderungsprogramms, der Wohnraum- und der Studentenwohnraumförderung bereits im Regierungsentwurf mehr als 680 Millionen Euro. Davon beträgt der Anteil der Landesmittel 160 Millionen Euro. Das sind rund 73 Millionen Euro mehr gegenüber dem Jahr 2017.
„Unsere Infrastruktur und unser Wohnraum müssen dementsprechend mitwachsen, denn auch in Oberfranken ist der Bedarf an bezahlbaren Mietwohnungen hoch. Meine Fraktion hat daher die Initiative ergriffen, um über die bereits im Regierungsentwurf vorgesehenen Mittel hinaus weitere 5 Millionen Euro in den Wohnungsbau zu investieren. Mehr Menschen bedeuten auch mehr Verkehr. Bayern ist seit der Wiedervereinigung um knapp 1,5 Millionen Menschen gewachsen. Neben bezahlbaren Wohnraum brauchen wir daher auch weitere Investitionen in unsere Verkehrsadern.“ erklärte Lerchenfeld abschließend.
Der Beschluss des Haushaltsausschusses muss vom Plenum noch bestätigt werden.


   
0.00 sec. | 15213 Views