Pressearchiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer Pressemitteilungen

Pressemitteilung: Offener Brief an die Komemamandanten der Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Kulmbach

Thema: Ausgaberest Feuerschutzsteuer

Sehr geehrtere Kommandanten,

mit meinem heutigen Schreiben wende ich mich an Sie in Ihrer Eigenschaft als Führungskraft im Feuerwehrwesen. ... Als Mitglied des Bayerischen Landtags werde ich mich deshalb stets dafür einsetzen, dass unseren Feuerwehren für die ständig steigenden Anforderungen die passende Ausrüstung zur Verfügung gestellt wird.  ... In diesem Zusammenhang wurden auf landespolitscher Ebene zum Thema ‚Auszahlung des Ausgaberestes aus der Feuerschutzsteuer‘ wiederholt unwahre Aussagen getroffen. Es wurde behauptet, dass der Freistaat Bayern diese Gelder aus politischen Gründen zurück halte und nicht den Feuerwehren zur Verfügung stelle.

Pressemitteilung: Steigende Fördermittel für die Arbeit der Sportvereine in Oberfranken

München / Kulmbach / Lichtenfels / Wunsiedel  Die Sportvereine in Oberfranken erhalten in diesem Jahr (2012: 1.260.688,74€)  über 40.000€ mehr Zuschüsse vom Freistaat Bayern als im letzten Jahr  (2011: 1.220.360,13€).
Möglich wird der Anstieg durch die im März im Landtag beschlossene Erhöhung der Vereinspauschale um eine ¾ Million Euro auf insgesamt 18.650.000 Euro, so der oberfränkische CSU-Abgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld.

Pressemitteilung: Einführungsklassen 2012/13 – Ein weiterer Weg zur Hochschulreife

Kulmbach / München  Ein Kernanliegen bayerischer Bildungspolitik, die Teilhabechancen von jungen Menschen stetig zu verbessern wird um eine zusätzliche Chancen ab dem kommenden Schuljahr erweitert: Die Einrichtung weiterer Einführungsklassen an den bayerischen Gymnasien in Oberfranken.
Einführungsklassen können überall dort eingerichtet werden, wo sich genügend Schülerinnen und Schüler anmelden. Aktuell bestehen an 55 Standorten diese Klassen, ab dem nächsten Schuljahr kommen weiteren 43 Gymnasien in ganz Bayern, im Regierungsbezirk Oberfranken 11 Gymnasien hinzu.

Pressemitteilung: Über 1,5 Million Euro für Oberfranken von der Landesstiftung

München / Kulmbach / Lichtenfels / Wunsiedel Am heutigen Donnerstag, den 10. Mai 2012 fand eine Sitzung der Bayerischen Landesstiftung in München statt, bei der auch mehrere Förderanträge aus Oberfranken behandelt wurden.
Die Bayerische Landesstiftung verfolgt seit 1972 die Förderung von Projekten auf sozialem und kulturellem Gebiet. Auf diese Weise fließen auch im Jahr 2012 wieder Gelder zur Unterstützung mehrerer Projekte nach Oberfranken. CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld zeigte sich sehr erfreut über die Zusage der Bayerischen Stiftung mehrere Projekte in Oberfranken mit insgesamt über 1,5 Million Euro zu unterstützen

Pressemitteilung: Förderung des Hochgeschwindigkeits- Internets auch in Kulmbach

Wichtiger Beitrag zur Stärkung des ländlichen Raums

München / Kulmbach Der oberfränkischer Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld  zeigte sich hocherfreut über den Kabinettsbeschluss, dass der Freistaat Bayern den Ausbau des schnellen Internets massiv unterstützen wird. „Wichtig ist mir dabei die gezielten Förderung des Hochgeschwindigkeits-Internet in unterversorgten Gebieten. Sobald die Förderung durch die EU-Kommission genehmigt worden ist, können unsere Gemeinden einen Zuschuss von bis zu 500.000 Euro für den Ausbau ihrer Breitbandinfrastruktur beantragen.“, so Lerchenfeld. Hauptziel dieses Infrastrukturprojektes sei die wirtschaftliche Stärkung des ländlichen Raumes, sowie der Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen vor Ort, um so dem demografischen Wandel in Oberfranken entgegen zu wirken.

Pressemitteilung: MdL Lerchenfeld in Steinenhausen

Informationsbesuch beim Bayerischen Landesamt für Umwelt

Im Rahmen eines Besuches an der Dienststelle Kulmbach des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) hat sich der oberfränkische Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld über die Aufgaben des Umweltamtes in Kulmbach Steinenhausen informiert. Neben der Historie des Schlosses und der Entwicklung der Dienststelle Kulmbach standen insbesondere die umfangreichen Fachaufgaben im Fokus des Besuches. „Als Mitglied des Umweltausschusses im bayerischen Landtag ist es mir ein besonderes Anliegen, über aktuelle Fragestellungen des Umweltschutzes aus erster Hand informiert zu werden“, so Lerchenfeld im Gespräch mit den Referatsleitern und dem Leiter der Behörde Regierungsdirektor Klaus Buß.

Pressemitteilung: CSU-Fraktion prüft praktikable Lösungen für mehr Rauchmelder in bayerischen Wohngebäuden

München / Kulmbach Die CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag ist beim Thema Rauchmelder aufgeschlossen für alle praktikablen Lösungen, die zu einem verstärkten Einsatz von Rauchmeldern in bayerischen Wohngebäuden führen, teilte der oberfränkische CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit.
Hintergrund: Rund 600 Menschen sterben jährlich in Deutschland bei Bränden. Beinahe jedes dritte Brandopfer ist ein Kind. Rund 6000 Menschen pro Jahr erleiden schwere Brandverletzungen, die oftmals zu bleibenden Körperschäden führen.

Pressemitteilung: 215 Millionen Euro für Straßenbau im Nachtragshaushalt 2012

Kulmbach / München. „Durch die Verabschiedung des Nachtragshaushalts 2012 stehen einer Erhöhung der Mittel für den Um- und Ausbau sowie der Bestandserhaltung der Staatsstraßen auf insgesamt 215 Millionen Euro nichts mehr im Wege.“, teilte der oberfränkische Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mit. Mit 125 Millionen Euro werde der überwiegende Teil der Mittel in die Bestandserhaltung investiert, die restlichen 90 Millionen Euro fließen in den Um- und Ausbau des Straßennetzes.

Pressemitteilung: Qualitätsschub für die Kinderbetreuung in Bayern durch das BayKiBiG

Kulmbach/München. „Kleinere Kindergartengruppen und der Einstieg in das beitragsfreie dritte Kindergartenjahr. Das sind zwei der Eckpunkte für die Reform des Bayerischen Kinderbildungs- und betreuungsgesetz, kurz BayKiBiG.“, so der CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig von Lerchenfeld am Rande der Fraktionssitzung der CSU-Landtagsfraktion.
Von dieser Reform würden Eltern, Kinder, Einrichtungen und Gemeinden profitieren. Ab dem nächsten Kindergartenjahr werde es kleinere Gruppen geben, da der Anstellungsschlüssel von 1:11,5 auf 1:11 gesenkt wird. Faktisch bedeute dies, dass von einer Fachkraft acht Kinder betreut werden, bei den unter Dreijährigen liegt das Verhältnis sogar von 1 zu 4. „Der Freistaat übernimmt für die Verbesserung dabei den kommunalen Anteil der Grundkosten und liegt damit deutlich über dem bundesdeutschen Schnitt.“, so der Abgeordnete.

Pressemitteilung: Fördermittel für die kommunalen Abwasseranlagen

Landkreis Kulmbach bekommt 1,187 Mio €

Kulmbach / München. Der CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig von Lerchenfeld brachte vom Umweltministerium in Erfahrung, dass am 3. April 2012 bayernweit insgesamt 57,3 Millionen € an Fördermitteln für gemeindliche Abwasseranlagen und gemeindliche Wasserversorgung an die Zuwendungsempfänger ausgezahlt werden. Insgesamt profitieren 250 Kommunen im Freistaat von diesen Zuwendungen

Pressemitteilung: CSU-Fraktion erhöht Fördermittel für die Arbeit der Sportvereine in Bayern

Kulmbach. Die Sportvereine in Bayern erhalten mehr Zuschüsse. Wie der oberfränkische Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld bekanntgegeben hat, steigt die Vereinspauschale auf Initiative der CSU-Landtagsfraktion um insgesamt eine ¾ Million Euro auf einen Betrag von 18,6 Millionen Euro. Dies wurde heute im Haushaltsauschuss des Bayerischen Landtags beschlossen.

Pressemitteilung: 2,4 Milliarden für "Aufbruch Bayern"

Aus dem Programm Aufbruch Bayern fließen Förderungen in Höhe von 457.200 € in den Stimmkreis Kulmbach. In Mainleus entstehen 20 neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren. Wie MdL Lerchenfeld mitteilt, wendet der Freistaat Bayern auch 2012 bundesweit den höchsten Beitrag an
Landesmitteln auf, um seine Kommunen zu unterstützen.

Pressemitteilung: Mehr Sicherheit in Bayerns Justizgebäuden

CSU-Landtagsfraktion bringt Antrag ein

Kulmbach / München. In seiner ersten Sitzung nach der Winterpause befasste sich der Bayrische Landtag unter anderem mit der Sicherheit in Justizgebäuden. Der brutale Mord an einem jungen Staatsanwalt in Dachau hat die CSU-Landtagsfraktion fassungslos und betroffen gemacht. „Ein wesentliches Fundament unserer bayerischen Politik ist die Innere Sicherheit“, so der oberfränkische Landtagsabgeordneter Ludwig von Lerchenfeld. „Viele Staatsdiener tun ihren Dienst unter dem Einsatz von Leib und Leben“, betonte er. „Wir werden alles tun, um die noch besser zu schützen, die uns schützen!“

Pressemitteilung: Kreuth 2012 – Bayerns Jugend hat die besten Chancen

Einzelheiten beim Pressegespräch am Freitag

Kulmbach / Wildbad Kreuth  „Wir wollen der jungen Generation auch in Zukunft beste Chancen bieten“, so Landtagsabgeordneter Ludwig von Lerchenfeld am Rande der Klausurtagung der CSU-Landtagsfraktion im oberbayrischen Wildbad Kreuth. Bereits heute bietet Bayern jungen Menschen ausgezeichnete Perspektiven. Von qualitätsvoller Bildung und Ausbildung, zukunftsträchtigen Berufen, einer familiengerechten Arbeitswelt über soziale Balance bis zu einem lebenswerten Umfeld.  Wie der bayerische Weg in die Zukunft aussehen wird, diskutierten die CSU-Landtagsabgeordneten anlässlich ihrer Arbeitstagung.

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld

„MEHR GELD FÜR DIE KOMMUNEN IM LANDKREIS KULMBACH“ – SCHLÜSSELZUWEISUNGEN 2012 GESTIEGEN

Kulmbach. Im kommenden Jahr fließen rund 22,93 Mio. Euro (22.929.960€) staatliche Mittel als Schlüsselzuweisungen in den Landkreis Kulmbach. Davon erhalten die kreisangehörigen Gemeinden 13.376.316 Euro (ein Plus von 9,4%), der Landkreis 9.553.644 Euro (ein Plus von 9,77%), so Landtagsabgeordneter Ludwig von Lerchenfeld.

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fritz-Hornschuch-Str. 13
95326 Kulmbach
Telefon : 09221-607 62 57
Telefax : 09221-607 62 58
E-Mail  : info@lerchenfeld-mdl.de