Neuigkeiten aus meinem Wahlkreis

Pressemitteilung MdL Lerchenfeld: Campus Kulmbach und neues Landesinstitut für vernetzte Lebensmittelwissenschaften kommen

Kulmbach / München Bei der heutigen Sitzung des Ministerrates in der Staatskanzlei befasste sich bayerische Kabinett sich vor anderem mit den Bereichen Hochschule & Forschung. Wie der Kulmbacher CSU Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt, wurde dabei auch über das Projekt Uni-Campus Kulmbach beraten. „Unser Einsatz für Kulmbach hat sich gelohnt! Der Freistaat investiert am Campus Kulmbach 136 Millionen Euro in den nächsten 5 Jahren.“
Lerchenfeld stand in den letzten Montanen immer wieder in engem schriftlichen und mündlichem Kontakt mit Ministerpräsident Dr. Markus und für das standortpolitisch wichtige Projekt zu werben und finanzielle Mittel zu generieren. Zusammen mit Oberbürgermeister Henry Schramm und Fraktionskollege MdL Martin Schöffel wurde entscheidende Überzeugungsarbeit in München geleistet.
Kulmbach bekommt neben der Fakultät für Lebenswissenschaften auch das neue Landesinstitut für vernetzte Lebensmittelwissenschaften. Dieses soll vor allem den wechselseitigen Wissenstransfer zwischen dem akademischen Umfeld und den Behörden weiter intensivieren.

PM MdL Lerchenfeld und MdL Schöffel: Grünes Licht für den Bau der Ortsumgehung Stadtsteinach

Baubeginn 2019

Kulmbach / München Wie die CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig von Lerchenfeld und Martin Schöffel mitteilen, wird nach erfolgreichen Gesprächen mit den Vertretern des Staatlichen Bauamt bereits im kommenden Jahr mit dem Bau der Ortsumgehung Stadtsteinach begonnen. Die Bauzeit der gesamten Maßnahme soll drei Jahre in Anspruch nehmen und im Jahr 2021 planmäßig fertig gestellt werden.
MdL Lerchenfeld hierzu: „Die Ortsumgehung Stadtsteinach ist das vordringlichste Infrastrukturprojekt in ganz Oberfranken. Der Bau der Ortsumgehung wird vor allem für eine essentielle Entlastung des Durchgangverkehrs und einer Erhöhung der Verkehrssicherheit für die Stadtsteinacher Bürger sorgen. Weiterhin profitieren die Unternehmen im dortigen Industriegebiet enorm von diesem Jahrhundertprojekt.“
„Das bayerische staatliche Bauamt hat eine hervorragende Planung vorgelegt, die für die Stadt Stadtsteinach viele Vorteile bringen wird. Für das Industriegebiet wird eine direkte Anbindung geschaffen. Ich freue mich, dass dieses wichtige Projekt im nächsten Jahr gestartet werden kann. Unser Dank gilt dem Bund und unserer Kollegin Emmi Zeulner, weil der Bund derzeit ausreichend Geld für den Bundesstraßenbau zur Verfügung stellt“, so MdL Martin Schöffel.

Presse 11.07.2018

Mehr Geld für die Schützen
Quelle: https://www.infranken.de/regional/artikel_fuer_gemeinden/mehr-geld-fuer-die-schuetzen;art154303,3528337

PM MdL Lerchenfeld: Höhere Zuschüsse für die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Kulmbach

München/Kulmbach. Die Sport- und Schützenvereine im Landkreis Kulmbach erhalten für das Jahr 2018 vom Freistaat Bayern einen Zuschuss in Höhe von  81.622,82 Euro, wie CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt. Damit ergibt sich für die Kulmbacher Vereine eine Erhöhung der Förderung um mehr als 7.800 Euro gegenüber dem Vorjahr. „Der Breitensport ist mehr als nur Freizeitbeschäftigung. In den Vereinen wird wertvolle ehrenamtliche Arbeit geleistet, die zentral zum Zusammenhalt unserer Gesellschaft beiträgt“, so MdL Lerchenfeld.

PM MdL Lerchenfeld: Deutsches Dampflokomotiv Museum erhält zusätzliche Fördermittel

Neuenmarkt / München Wie der Kulmbacher Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (CSU) mitteilt, erhält das Deutsche Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt von der Bayerischen Landesstiftung einen Förderbescheid in Höhe von rund 225.500 Euro im Rahmen der Konzeptionellen Fortentwicklung. Zudem wurde das Museum Anfang der Woche noch mit Förderungen in Höhe von rund 4 Millionen Euro aus den Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung bedacht.
„Es freut mich außerordentlich, dass sich unser Einsatz bei der Bayerischen Landesstiftung in München bezahlt gemacht hat und damit das Deutsche Dampflokomotiv Museum in Neuenmarkt für die Zukunft weiter gestärkt wird. Mit den nun vorhandenen Finanzmitteln wird die Neukonzeption des Museums abgerundet und kann somit zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden“, so Lerchenfeld.

Presse 07./08.06.2018

Ministerpräsident Söder kommt zum Auftakt der Kulmbacher Bierwoche
Quelle:Frankenpost  https://www.infranken.de/regional/kulmbach/ministerpraesident-soeder-kommt-zum-auftakt-der-kulmbacher-bierwoche;art312,3450142

Söder kommt zum Kulmbacher Bierfest: Zum ersten Mal ist ein Bayerischer Ministerpräsident beim Anstich dabei
Quelle: Radio Plassenburg https://www.radio-plassenburg.de/soeder-kommt-zum-kulmbacher-bierfest-zum-ersten-mal-ist-ein-bayerischer-ministerpraesident-beim-anstich-dabei-4948934/

PM: MdL Lerchenfeld folgt auf Ministerpräsident Dr. Markus Söder in die Landessynode

Kulmbach / Schwabach Der Kulmbacher CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (Wahlkreis Oberfranken) ist als ständiges Mitglied in das höchste Entscheidungsgremium der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern – die Landessynode – berufen worden. In dieser Funktion wird er ab kommenden Sonntag an der fünftägigen Synodalversammlung im mittelfränkischen Schwabach teilnehmen.
Auf Wunsch von Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU), der Anfang des Jahres sein Mandat als Landessynodaler zur Verfügung gestellt hatte, wurde Lerchenfeld als sein Nachfolger benannt. Bereits zuvor war er mehr als vier Jahre lang der Stellvertreter von Ministerpräsident Söder in der Landessynode und konnte ihn in dieser Funktion mehrmals erfolgreich vertreten.

PM MdL Lerchenfeld: Richtigstellung von Behauptungen

Richtigstellung von Behauptungen aus dem Artikel Neue Presse Coburg und Frankenpost „Der kurze Auftritt eines Abgeordneten“

München / Kulmbach  Zur großen Freude des oberfränkischen Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (CSU) aus Heinersreuth bei Presseck wurde der Wasserversorger Frankenwaldgruppe in das Sonderprogramm „Kanalkataster“ (Teil 2) nach Nr. 2.4 RZWas 2016 aufgenommen und gilt nunmehr offiziell auch als Härtefall.

In dem dazugehörigen Artikel „Der kurze Auftritt eines Abgeordneten“ vom 25.03.2018 in der Neuen Presse Coburg und vom 27.03.2018 in der Frankenpost wird MdL Lerchenfeld jedoch vorgeworfen, er habe „mit der Sache an sich nichts zu tun“.

Dieser Aussage bedarf es einer inhaltlichen Richtigstellung:

PM MdL Lerchenfeld: Mehr Geld für die Belebung von Ortskernen

München/Kulmbach. Auf Initiative der CSU-Landtagsfraktion wurden die Mittel für Maßnahmen der Dorferneuerungen im Nachtragshaushalt deutlich angehoben, wie CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt. Dazu hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages beschlossen, die bisherigen Mittel der Dorferneuerung um 9 Millionen Euro auf nunmehr insgesamt 36 Millionen aufzustocken. Einschließlich der EU- und Bundesmittel stehen damit für die Förderung der Dorferneuerung insgesamt rund 76 Millionen Euro zur Verfügung.

PM MdL Lerchenfeld: 15 MILLIONEN EURO ZUSÄTZLICH FÜR WOHNUNGS- UND STRAßENBAU

Kulmbach / München „Die CSU-Fraktion möchten die Investitionen in den staatlichen Straßen-, Brücken- und Wohnungsbau im zweistelligen Millionenbereich erhöhen, um den erfolgreichen Wirtschaftsstandort Bayern weiter voranzubringen.“ so Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, CSU. Der Haushaltsausschuss im Bayerischen Landtag hat diese notwendige Investition heute auf Initiative der CSU-Fraktion ebenso beschlossen, wie eine Verstärkung der Investivmittel im staatlichen Straßen- und Brückenbau in Höhe von 10 Millionen Euro.

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fritz-Hornschuch-Str. 13
95326 Kulmbach
Telefon : 09221-607 62 57
Telefax : 09221-607 62 58
E-Mail  : info@lerchenfeld-mdl.de