News-Archiv

Stöbern Sie hier im Archiv unserer News.

MdL Lerchenfeld: Kräftiger Investitionsschub für das Klinikum Kulmbach - 58,86 Mio. Euro aus dem Krankenhausbauprogramm 2019

Kulmbach / München Bei der heutigen Sitzung befasste sich der bayerische Ministerrat schwerpunktmäßig mit dem Thema „Gesundheit und Pflege“. Wie der Kulmbacher CSU Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt, wurde dabei auch über die Finanzierung des Erweiterungs- und Umbauprojektes am Klinikum Kulmbach beraten und positiv entschieden.
„Unser gemeinsamer Einsatz für das Klinikum Kulmbach hat sich gelohnt! Wir bekommen 58,86 Mio. Euro aus dem Krankenhausbauprogramm 2019. Zusammen mit Oberbürgermeister Henry Schramm und Fraktionskollege MdL Martin Schöffel stand ich immer wieder mit Gesundheitsministerin Melanie Huml in engem Kontakt, um für die Finanzierung des Erweiterungs- und Umbauprojektes Mittel zu generieren.“, so Lerchenfeld abschließend.

MdL Lerchenfeld und MdL Schöffel: Grünes Licht für den Bau der Ortsumgehung Stadtsteinach

Baubeginn 2019

Kulmbach / München Wie die CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig von Lerchenfeld und Martin Schöffel mitteilen, wird nach erfolgreichen Gesprächen mit den Vertretern des Staatlichen Bauamt bereits im kommenden Jahr mit dem Bau der Ortsumgehung Stadtsteinach begonnen. Die Bauzeit der gesamten Maßnahme soll drei Jahre in Anspruch nehmen und im Jahr 2021 planmäßig fertig gestellt werden.
MdL Lerchenfeld hierzu: „Die Ortsumgehung Stadtsteinach ist das vordringlichste Infrastrukturprojekt in ganz Oberfranken. Der Bau der Ortsumgehung wird vor allem für eine essentielle Entlastung des Durchgangverkehrs und einer Erhöhung der Verkehrssicherheit für die Stadtsteinacher Bürger sorgen. Weiterhin profitieren die Unternehmen im dortigen Industriegebiet enorm von diesem Jahrhundertprojekt.“
„Das bayerische staatliche Bauamt hat eine hervorragende Planung vorgelegt, die für die Stadt Stadtsteinach viele Vorteile bringen wird. Für das Industriegebiet wird eine direkte Anbindung geschaffen. Ich freue mich, dass dieses wichtige Projekt im nächsten Jahr gestartet werden kann. Unser Dank gilt dem Bund und unserer Kollegin Emmi Zeulner, weil der Bund derzeit ausreichend Geld für den Bundesstraßenbau zur Verfügung stellt“, so MdL Martin Schöffel.

Lerchenfeld folgt auf Ministerpräsident Dr. Markus Söder in die Landessynode

Kulmbach / Schwabach Der Kulmbacher CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (Wahlkreis Oberfranken) ist als ständiges Mitglied in das höchste Entscheidungsgremium der evangelisch-lutherischen Kirche in Bayern – die Landessynode – berufen worden. In dieser Funktion wird er ab kommenden Sonntag an der fünftägigen Synodalversammlung im mittelfränkischen Schwabach teilnehmen.
Auf Wunsch von Ministerpräsident Dr. Markus Söder (CSU), der Anfang des Jahres sein Mandat als Landessynodaler zur Verfügung gestellt hatte, wurde Lerchenfeld als sein Nachfolger benannt. Bereits zuvor war er mehr als vier Jahre lang der Stellvertreter von Ministerpräsident Söder in der Landessynode und konnte ihn in dieser Funktion mehrmals erfolgreich vertreten.

MdL Lerchenfeld: Richtigstellung von Behauptungen

Richtigstellung von Behauptungen aus dem Artikel Neue Presse Coburg und Frankenpost „Der kurze Auftritt eines Abgeordneten“

München / Kulmbach  Zur großen Freude des oberfränkischen Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld (CSU) aus Heinersreuth bei Presseck wurde der Wasserversorger Frankenwaldgruppe in das Sonderprogramm „Kanalkataster“ (Teil 2) nach Nr. 2.4 RZWas 2016 aufgenommen und gilt nunmehr offiziell auch als Härtefall.

In dem dazugehörigen Artikel „Der kurze Auftritt eines Abgeordneten“ vom 25.03.2018 in der Neuen Presse Coburg und vom 27.03.2018 in der Frankenpost wird MdL Lerchenfeld jedoch vorgeworfen, er habe „mit der Sache an sich nichts zu tun“.

Dieser Aussage bedarf es einer inhaltlichen Richtigstellung:

MdL Lerchenfeld: Mehr Geld für die Belebung von Ortskernen

München/Kulmbach. Auf Initiative der CSU-Landtagsfraktion wurden die Mittel für Maßnahmen der Dorferneuerungen im Nachtragshaushalt deutlich angehoben, wie CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld mitteilt. Dazu hat der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtages beschlossen, die bisherigen Mittel der Dorferneuerung um 9 Millionen Euro auf nunmehr insgesamt 36 Millionen aufzustocken. Einschließlich der EU- und Bundesmittel stehen damit für die Förderung der Dorferneuerung insgesamt rund 76 Millionen Euro zur Verfügung.

MdL Lerchenfeld: 15 MILLIONEN EURO ZUSÄTZLICH FÜR WOHNUNGS- UND STRAßENBAU

Kulmbach / München „Die CSU-Fraktion möchten die Investitionen in den staatlichen Straßen-, Brücken- und Wohnungsbau im zweistelligen Millionenbereich erhöhen, um den erfolgreichen Wirtschaftsstandort Bayern weiter voranzubringen.“ so Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld, CSU. Der Haushaltsausschuss im Bayerischen Landtag hat diese notwendige Investition heute auf Initiative der CSU-Fraktion ebenso beschlossen, wie eine Verstärkung der Investivmittel im staatlichen Straßen- und Brückenbau in Höhe von 10 Millionen Euro.

MdL Lerchenfeld: Integration in den Arbeitsmarkt

Kulmbach/ München  Auch 2018 wird der Bayerische Integrationspreis, diesmal unter dem Motto »Startklar für Ausbildung und Beruf - Integration in den Arbeitsmarkt« verliehen. Ausgezeichnet werden Personen, Vereine, Institutionen oder Projekte, die sich im Bereich Arbeitsmarktintegration in besonderer Weise engagieren. Darauf weist CSU-Landtagsabgeordneter Ludwig Freiherr von Lerchenfeld hin.
„Die Aufnahme von Erwerbsarbeit bedeutet nicht nur ein gesichertes Einkommen und Eigenständigkeit, sondern eröffnet auch die Möglichkeit zur vollumfänglichen und aktiven Teilhabe an der Gesellschaft. Deshalb würde ich mich freuen, wenn sich möglichst viele Kulmbacher Initiativen um eine Teilnahme am Bayerischen Integrationspreis »Startklar für Ausbildung und Beruf« bemühen“, so Lerchenfeld.

Christbaumübergabe - Ein Stück Frankenwald im Bayerischen Landtag

Kulmbach / München Am vergangenen Mittwoch wurde der festlich geschmückte Christbaum und die Weihnachtskrippe des Bayerischen Landtags im Rahmen einer Feierstunde an Frau Landtagspräsidentin Barbara Stamm übergeben. Der diesjährige Baum kam aus dem Frankenwald und wurde vom Kulmbacher CSU-Landtagsabgeordneten Ludwig Freiherr von Lerchenfeld gespendet und eigenhändig in den Landtag transportiert.

MdL Lerchenfeld: Verlorengegangenes Vertrauen zurückgewinnen!

Kulmbach / München „Ich freue mich sehr über dieses eindeutige Votum für Markus Söder. Das ist eine wunderbare Entscheidung für Bayern und Oberfranken.“ So kommentierte der Kulmbacher CSU-Landtagsabgeordnete Ludwig Freiherr von Lerchenfeld die Abstimmung in der heutigen Sondersitzung der CSU-Landtagsfraktion. Dabei haben sich die CSU-Landtagsabgeordneten einstimmig für Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder als Spitzenkandidat für die bayerische Landtagswahl 2018 ausgesprochen.

Ludwig Freiherr von Lerchenfeld

Fritz-Hornschuch-Str. 13
95326 Kulmbach
Telefon : 09221-607 62 57
Telefax : 09221-607 62 58
E-Mail  : info@lerchenfeld-mdl.de